Motorradwippe Test – worauf kommt es an?

Motorradwippe Test

Wieso eine Motorradwippe Testen: Mit dem Motorrad in den Urlaub zu fahren oder gar umzuziehen kommt für die meisten Menschen, die nicht mit einer engelsgleichen Geduld und aufopferungsvoller Leidenschaft gesegnet sind, gar nicht in Frage. Besonders in der Ferienzeit steht man länger im Stau als man frei fahren kann – eine Herkulesaufgabe für Motorradfahrer, die ständig die Balance halten und sicher stehen müssen, und das über hunderte bis tausende Kilometer.

Im Auto ist das schon bequemer. Doch in der herrlichen Natur und auf den weiten Straßen im Urlaubsort auf den eigenen Feuerstuhl verzichten müssen? Das kommt nicht in Frage. Mit einer Motorradwippe kann beides kombiniert und das Kraftrad am PKW-Anhänger mitgenommen werden. Ein Motorradwippe Test vergleicht dabei die wichtigsten Kriterien, die eine gute Motorradwippe für Anhänger ausmachen.

Motorrad vorne Vorderradklemme Radwippe Motorradwippe Motorradklemme Radhalterung Wippe NEU
75 Bewertungen
Motorrad vorne Vorderradklemme Radwippe Motorradwippe Motorradklemme Radhalterung Wippe NEU*
von KTC Tec
  • Lieferumfang: Vorderradklemme - Original von KTC Tec
  • Für Reifengrößen von 8 bis 24 Zoll geeignet
  • Höhe = 40cm, Länge = 59cm, Breite 17cm
  • Bestseller - sehr hochwertiges Produkt!
  • Sonderanfertigungen auf Wunsch möglich - kontaktieren Sie uns hierzu gerne unter 05221/939 15-90
Prime Preis: € 42,00 Preis prüfen!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wann eignet sich eine Motorradwippe für Anhänger?

Langstreckenausflüge mit dem Motorrad sind kraftraubend. Vor allem, wenn in der Ferienzeit mit viel Stau zu rechnen ist. Doch anders als bei Motorradtouren, bei denen der Weg das Ziel ist und die Zeit auf der Straße die gesamten Ferien ausfüllt, wollen die meisten Menschen doch eher schnell und bequem am Urlaubsort ankommen. Wer dennoch nicht auf sein Kraftrad verzichten will, muss es auf einem Autoanhänger bis in das Feriendomizil transportieren. Die Befestigung gestaltet sich dabei oftmals schwieriger als gedacht. Wie verhindert man, dass das Motorrad umkippt? Legt man es hin, stellt man es auf? Reichen ein paar Seile als Befestigung? Die Antwort auf diese Frage ist sogar gesetzlich geklärt. Das Transportgut muss so befestigt werden, dass keinerlei Gefahr für den Straßenverkehr ausgeht und die Sicherheit zu jeder Zeit gewährleistet ist. Und spätestens jetzt gerät die Motorradwippe für Anhänger in den Fokus.

Wie funktioniert eine Motorradwippe für Anhänger?

Der Sinn einer Motorradwippe ist schnell erklärt. Statt das Motorrad ausschließlich mit Seilen zu befestigen oder gar auf die Seite zu kippen, wodurch es beschädigt werden könnte, wird es bereits an den Rädern fixiert. Dazu wird der Motorradständer einfach auf der Ladefläche des Anhängers angebracht, das Motorrad in die für die Räder vorgesehenen Aussparungen gerollt und anschließend mit Stricken, Seilen und Klemmen festgemacht.

KTC Motorradwippe Test

Der Begriff Motorradwippe bezeichnet dabei die technische Lösung, durch die das Motorrad sicher von alleine steht und weder vor- und zurückrollen, noch auf die Seite fallen kann. Da der Ständer auf die Größe der Reifen angepasst sein muss, muss beim Kauf unbedingt auf die Breite der Vorrichtung geachtet werden. Zu viel Platz zwischen Reifen und Seitenbegrenzung führt zu einem unsicheren Stand.

Constands Easy Plus - Motorradwippe für Anhänger Transportständer Montageständer - Radhalter Radklemme Roller Vorderrad Wippe Hinterrad Motocross Harley 15 16 17 18 19 20 21 Zoll
35 Bewertungen
Constands Easy Plus - Motorradwippe für Anhänger Transportständer Montageständer - Radhalter Radklemme Roller Vorderrad Wippe Hinterrad Motocross Harley 15 16 17 18 19 20 21 Zoll*
von ConStands
  • Einstellbar für Radgrößen von ca. 15 bis 21 Zoll und 90 bis 180 mm Breite - passend für alle gängigen Vorderräder und viele Hinterräder
  • Einstellbare Wippe und Radaufnahme, sicherer Halt des Motorrades, 4 gummierte Füsse sorgen für sicheren Stand, extrem stabile Ausführung
  • Einfaches, schnelles und platzsparendes Abstellen des Motorrades, ganz ohne Aufbocken
  • Äußerst praktisch auch für professionelle Showroom-Präsentation
  • Geringer Kraftaufwand notwendig, perfekt geeignet auch für Wartung und Transport
Prime Preis: € 79,99 Preis prüfen!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die Kriterien beim Motorradwippe Test

Jeder Motorradwippe-Test, der im Internet oder in Fachzeitschriften gefunden werden kann, basiert im Wesentlichen auf vier Faktoren:

  • Sicherheit
  • Verarbeitung
  • Aufbau
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Dabei wird die Relevanz der Sicherheit der Motorradwippen im Test in den meisten Fällen besonders hoch bewertet – selbstverständlich, denn auch billige Angebote hervorragender Verarbeitung sind ein Fehlgriff, wenn das Motorrad schon beim Anfahren umfällt. Klar ist, dass an der Qualität niemals gespart werden sollte. Zu hoch ist die Gefahr eines Unfalls, der nicht nur eine teure Reparatur des Kraftrads nach sich ziehen, sondern auch Menschenleben kosten kann.

Die Sicherheit wird bei den besten Motorradwippen generell durch die Passgenauigkeit an die angegebenen Räder und durch sichere Befestigungsmöglichkeiten definiert. Besteht die Motorradwippe den Test in Realbedingungen, so ist das wichtigste Kriterium erfüllt.

Die Verarbeitung bezieht sich auch die Hochwertigkeit des Materials. Die Wippe sollte nicht zu leicht sein, um die notwendige Stabilität aufbringen zu können, und sollte bei Wind und Wetter einsetzbar sein, ohne zu rosten.

Zudem ist ein leichter und schneller Aufbau, der zugegebenermaßen auch an die vorhandene Ausrüstung des Anhängers gekoppelt ist, eine Voraussetzung für die Motorradwippen-Testsieger.

Zu guter letzt ist der Preis auch mitentscheiden. Weniger als 40 Euro sind oftmals kein guter Deal, da es hier zu schlechter Qualität kommen kann. Klassische Motorradwippen liegen im Preisbereich zwischen 50 und 100 Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*