Besten 3 Motorrad Klapphelme im Test

Klapphelm Test

Wer häufig auf längeren Touren ist oder einfach einen praktischen und bequemen Motorradhelm sucht, ist mit einem Klapphelm bestens ausgestattet. Generell lässt sich ein Klapphelm komplett nach hinten klappen und unterscheidet sich somit von jedem klassischen Motorradhelm, bei welchem nur das Visier nach oben geklappt werden kann. Bevor Sie einen Klapphelm erwerben, sollten Sie sich allerdings ausreichend über die Funktionen und Vorteile eines solchen Helmes informieren und Testberichte lesen. Auf diese sowie die Merkmale, welche Sie beim Kauf beachten sollten, wird in den nächsten Absätzen im Motorrad Klapphelm Test detailliert eingegangen.

Top 3 Klapphelme in der Übersicht

Um den besten Motorrad Klapphelm im Test zu finden haben wir uns die beliebtesten Helme vorgenommen. Ich persönlich kann den Scorpion ADX-1 empfehlen, da dieser Helm das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet. Wir zeigen Ihnen jeweils das Bild des Basismodells, alle Motorradhelme gibt es mit verschiedenen Dekors.

Schuberth C4 Pro

Gewicht: 1,6 kg  –  Preis: ca. 599 €  –  Preis bei Amazon prüfen! (FC-Moto)

Schuberth C4 Pro Klapphelm

Der Schuberth C4 Pro ist einer der beliebtesten Klapphelme auf dem Markt. Schon beim Aufziehen werdet Ihr bemerken wie die Polster das Ohr sauber umschließen und so die Windgeräusche optimal dämmen, nicht umsonst wird der Helm als leisester Klapphelm bezeichnet. Trotz der Polsterung am Ohr ist es problemlos möglich eine Brille zu tragen und dank dem Klappmechansmus muss die Brille auch nicht abgesetzt werden. Wer ein Intercom-System möchte ist hier ebenfalls gut ausgestattet, der Helm ist mit einer „unsichtbaren“ Vorbereitung auf das SC1 und SC2 Kommunikationssystem vorbereitet. Eine Besonderheit ist hier die lange Garantie von 5 Jahren die der Hersteller auf diesen Helm gibt. Wir können den Helm jedem empfehlen der einen hochwertigen Klapphelm sucht.

Scorpion ADX-1 im Klapphelm Test

Gewicht: 1,6 kg  –  Preis: ca. 224 €  –  Preis bei Amazon prüfen! (FC-Moto)

Scorpion ADX-1 Klapphelm Test

Der Scorpion ADX-1 ist ganz klar der Preis-/Leistungssieger, der Helm kostet die hälfte des Schuberth C4 Pro. Qualitativ kommt der Helm nicht ganz an den Schuberth heran jedoch steht der Helm funktional und in der Praxis dem Schuberth C4 Pro Helm in keiner weiße nach. Das zusätzliche Enduro Schild schützt vor Sonneneinstrahlung und kann abgenommen werden. Der Adventure Helm kommt mit einer Sonnenblende und Einsparungen für ein Intercomsystems von z.B. Sena. Der Helm kann auch als Adventure Helm verwendet werden, sprich es kann eine Endurobrille aufgesetzt werden. Gleich mit dabei ist ein Pinlock das für eine gute Sicht bei schlechtem Wetter sorgt. Da ich den Helm selbst fahren kann ich diesen auch nur empfehlen.

SHOEI Neotec 2

Gewicht: 1,6 kg  –  Preis: ca. 549 €  –  Preis bei Amazon prüfen! (FC-Moto)

Shoei Neotec 2 Klapphelm im Vergleich

Der SHOEI Neotec 2 ist ebenfalls ein sehr beliebter Helm, da SHOEI meist gut in Tests abschneidet ist es kein Wunder, das dieser Helm sehr oft gekauft wird. Besonders gut ist der Helm in seinem Belüftungssystem die frische Luft strömt sehr gut durch den Helm so, das es immer angenehm bleibt. Bei kaltem Wetter kann die Belüftung angepasst werden. Der Shoei bietet wie die meisten Klapphelme eine Intercom Vorbereitung auf Sena-Systeme. Durch die neuartigen Wangenpolster soll es auch hier zu wesentlich weniger Windgeräusche kommen, da die Polster die Geräusche besser dämmen. Wer gerne sein eigenes Kommunikationssystem verwenden möchte an der Qualität nicht sparen möchte, kann sich für den SHOEI entscheiden.

Klapphelm Tests & Berichte

Es gibt viele Tests für Klapphelme. Die besten Klapphelm Artikel haben wir euch hier verlinkt:

Schuberth Motorrad Helme – https://www.schuberth.com/produkte/motorrad/motorradhelme/c4-pro.html

Das Internet ist voll mit Klapphelm Tests, jedoch werden die Motorräder nur selten getestet. Daher deklarieren wir unsere Klapphelm Übersicht klar als Vergleich und nicht als „Test“. Jedoch schauen wir uns für unseren Vergleich viele „Test Portale“ an und tragen die gesammelten Informationen hier zusammen. Des Weiteren wurden hier die Modelle von Scorpion und Schuberth selbst getestet. Die Bewertungen der anderen Modelle ergeben sich aus Kundenbewertungen und Erfahrungen von anderen Motorradfahrern.

 

Funktionen des Klapphelms

Ein Klapphelm unterscheidet sich in einigen Merkmalen von einem klassischen Motorradhelm: Das Kinnteil lässt sich bei diesem komplett nach oben klappen. Darüber hinaus weisen Helme mit Klapp-Funktion oftmals eine Sonnenblende auf, welche sich bei Bedarf herunterschieben lässt. Klapphelme werden oftmals als eine Mischung aus Integralhelmen und Jethelmen bezeichnet: Bei Bedarf können Sie den Helm wie einen regulären Integralhelm nutzen. Möchten Sie hingegen offener Fahren, so klappen Sie das Kinnteil einfach nach oben und funktionieren den Klapphelm schnell in einen Jethelm um. Der Helm zum Klappen erfüllt also zwei Funktionen gleichzeitig.

Was macht einen Klapphelm aus?

  • Doppel-D: wird durch Ziehen an einem kleinen roten Band genutzt
  • Drucktaster: Helm wird durch Drücken auf Knopf geöffnet
  • Seitentaste: Knöpfe werden mit zwei Fingern zusammengedrückt zum Öffnen
  • BMW-System: Knöpfe an beiden Seiten des Helms werden gedrückt zum Öffnen (beispielsweise beim BMW System 7 Carbon) -> auch bei vielen anderen Herstellern angewandt
  • Sonnenvisier: viele Klapphelme sind mit einem Sonnenvisier ausgestattet, welches parallel zum normalen Visier genutzt werden kann
  • Pinlock: ein Pinlock sorgt für die Sicherung des Kinnteils
  • Belüftung: durch die Möglichkeit des Hochklappens des Kinnteils wird für eine bessere Belüftung gesorgt
  • Intercom: viele Helme mit Klapp-Funktion sind schon mit einem Kommunikationssystem ausgestattet
  • die meisten Klapphelme überzeugen trotz der Klapp-Funktion durch eine geringe Lautstärke

Was ist besser, Klapphelm oder Integralhelm?

Welcher Motorradhelm nun der beste ist, hängt vom Auge des Betrachters ab: Integralhelme sind in der Regel günstiger. Klapphelme lassen sich dafür mit nur einem Handgriff in einen Jethelm umwandeln. Außerdem lassen Motorradhelme zum Klappen eine viel bessere Belüftung zu. Machen Sie lange Touren mit dem Motorrad, so sorgen Sie mit einem Klapphelm garantiert für eine entspanntere Fahrt. Zudem müssen Sie einen Klapphelm nicht ständig abnehmen: Möchten Sie beispielsweise während einer Pause schnell telefonieren, so klappen Sie einfach das Kinnteil nach oben. Darüber hinaus bietet Ihnen ein solcher Helm meist etwas mehr „Innenraum“. Dadurch handelt es sich hierbei auch um den idealen Helm für Brillenträger. Tragen Sie eine große Brille, so klappen Sie das Kinnteil nach oben und schon passt Ihre Brille garantiert. Auch in der Sicherheit müssen keine Abstriche gemacht werden: Ein Polo Klapphelm wie der LS2 FF399 Valiant, welcher mit einem Pinlock-System ausgestattet ist, sorgt für eine große Sicherheit. Bei einem Sturz kann sich der Helm dadurch nicht aufklappen, sondern beleibt geschlossen.

SCHUBERTH C4 Pro Motorradhelm Schwarz-Matt, Klapphelm, M
Kundenbewertungen
SCHUBERTH C4 Pro Motorradhelm Schwarz-Matt, Klapphelm, M*
von Schuberth
  • Herausnehmbares Futter
  • 5 Jahre
  • Modulares Aufklappen
  • ECE-geprüft.
 Preis: € 569,34 Preis prüfen!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 19. Juni 2019 um 01:16 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Auf was müssen Sie beim kauf achten?

Bevor Sie einen Motorradhelm zum Klappen kaufen, sollten Sie auf einige wichtige Aspekte achten: Zum einen spielt die ECE-Norm eine wichtige Rolle. Hierbei handelt es sich um eine Sicherheitsnorm, welche die gesetzliche Kontrolle des jeweiligen Helmes auf die Sicherheit darlegt. Ein Klapphelm Schubert weist hier in der Regel immer die ECE-Norm auf. Das gilt auch für einen Helm wie den BMW System 7 Carbon oder den Bayard FP-25 S. Weiterhin spielen die Funktionen bei einem Klapphelm eine wichtige Rolle. Nach Bedarf sollten Sie hier beispielsweise auf einen Klapphelm mit Bluetooth achten. Ein solcher Klapphelm mit Bluetooth lässt sich beispielsweise mit dem Smartphone verbinden und somit können Anrufe über diesen getätigt werden.

Besonders wichtig ist natürlich auch die Passform des Helms. Möchten Sie einen Helm für Brillenträger erwerben, so sollte dieser etwas mehr Platz bieten. Generell sollte der Helm aber fest auf Ihrem Kopf sitzen und nicht verrutschen. Wichtig ist auch das Gewicht: Das leichteste Gewicht bietet nicht immer den besten Schutz. So lässt sich ein Helm mit einem etwas höheren Gewicht oftmals als leisester Klapphelm bezeichnen, da dieser besonders gut gedämmt ist.

Fazit

Wer einen Motorradhelm kaufen möchte, welcher sich gleichzeitig wie ein Integralhelm oder ein Jethelm verwenden lässt, sollte auf einen Klapphelm zurückgreifen. Dieser ist am vielseitigsten einsetzbar und weist gegenüber anderen Arten von Motorradhelmen viele entscheidende Vorteile auf. Besonders empfohlen werden kann an dieser Stelle der Schubert C4 Pro. Ein Klapphelm Schubert weist generell eine gute Qualität auf. Gleichzeitig können Helme wie der C4 Pro mit Ihrem guten Preis-Leistungsverhältnis punkten. Im Motorrad Klapphelm Test hat sich darüber hinaus ergeben, dass der C4 Pro einen Geräuschpegel von nur 85 db bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h aufweist. Daher wird dieser von vielen Motorradfahrern als leisester Klapphelm bezeichnet. Als günstigere Alternative kann ich auch den Scorpion ADX-1 empfehlen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*