Der beste Motorrad Zentralständer im Test

Motorrad Zentralständer Test

Das Motorrad reparieren, die Reifen wechseln, die Kühlflüssigkeit wechseln oder sonstige Wartungsarbeiten vornehmen? Dafür wird ein Motorradheber benötigt! Die meisten Motorradfahrer setzen hier auf Motorrad Zentralständer, denn diese heben das Bike besonders sicher und komfortabel an. Im nachfolgenden Motorrad Zentralständer Test wird daher auf die besten Zentralständer für Dein Motorrad eingegangen. Du erfährst hier außerdem, was Du bei dem Kauf eines solchen Zentralständers beachten solltest und ob Du Deinen Zentralständer sogar selbst bauen kannst.

Motorrad Zentralständer von ConStands im Test

Geeignet für: viele Modelle  –  Preis: ca. 259 €  –  Preis bei Amazon prüfen! (MOTEA)

ConStands Motorrad Zentralständer

Bei Motea lassen sich die verschiedensten Zentralständer für Motorräder auffinden. Suchst Du eine Möglichkeit, um Dein Motorrad aufbocken zu können, so bist Du hier genau richtig. Unter den ConStands Zentralständern lassen sich Ständer für nahezu jedes Motorrad vorfinden. Von einem Motorradheber für die BMW S1000 RR bis hin zu einem Motorradheber für die Triumph Tiger 1050 erhältst Du hier alles. Neben der großen Auswahl an Zentralständern für alle verfügbaren Motorräder punktet Motea aber auch mit dem Gewicht der ConStands Zentralständer. Diese sind nämlich sehr leicht. So lassen sich diese besonders praktisch mit zur Rennstrecke nehmen. Auch auf dem nächsten Motorrad-Trip dürfen die Ständer daher nicht fehlen. Erwirbst Du einen der hier angebotenen Zentralständer, so hast Du in den ersten 30 Tagen nach dem Kauf die Möglichkeit, diesen zurückzugeben und eine Erstattung der Kosten zu erhalten. Solltest Du Dich womöglich für einen anderen Ständer entscheiden oder den Ständer aus anderen Gründen zurückgegeben wollen, so ist das Rückgaberecht von Motea besonders praktisch. Darüber hinaus entsprechen die hier verfügbaren Zentralständer für Dein Motorrad der höchsten Qualität. Eine hohe Qualität steht zum einen für Langlebigkeit. Zum anderen steht diese aber auch für Sicherheit – und diese sollte Dir bei Deinem Motorrad äußerst wichtig sein.

Vorteile:

  • riesige Auswahl an Zentralständern für nahezu jedes verfügbare Motorrad
  • besonders leichtes Gewicht -> ideal zum Reisen oder für die Rennstrecke
  • hohe Qualität -> hohe Sicherheit
  • 30-tägiges Rückgaberecht
  • Arbeiten am Motorrad wie das Austauschen des Hinterrades oder des Kettensatzes werden deutlich einfacher gemacht
  • lassen sich im Test von nur einer Person mühelos betätigen -> Hilfe wird nicht benötigt
  • Motorrad lässt sich durch verbaute Rollen unter dem Ständer schieben

Nachteile:

  • Zentralständer sind teilweise etwas teurer als bei der Konkurrenz

Das musst Du beim Kauf beachtenConStands Zentralständer bei Motea

Wer sein Motorrad aufbocken möchte, hat mehrere Möglichkeiten: Zum einen gibt es natürlich Scherenheber und Hubtische, welche zentral unter dem Motorrad platziert werden. Zum anderen gibt es aber auch Zentralständer, welche sich oftmals als bessere Alternative herausstellen. Die Bedienung von einem Scherenheber erfordert nämlich beispielsweise mehr Zeit und Arbeit. Den richtigen Zentralständer zu finden, kann allerdings zu einer Herausforderung werden. Wie der Motorrad Zentralständer Test zeigt, ist nicht jeder Ständer mit jedem Motorrad kompatibel. Kaufst Du einen falschen Zentralständer, so lässt sich der Preis meist noch verkraften. Kippt Dein Motorrad allerdings aufgrund des Fehlkaufs vom Ständer, so lässt sich dies nur schwer verkraften. Daher gilt vor dem Kauf eines Zentralständers stets: Überprüfe die Kompatibilität mit Deinem Motorrad. Kontaktiere falls notwendig den Hersteller des Zentralständers und stelle die Kompatibilität sicher.

Allerdings spielt nicht nur die Kompatibilität des Ständers mit Deinem Motorrad eine wichtige Rolle vor dem Kauf. Viele Zentralständer sind nämlich auch universell einsetzbar und lassen sich somit für mehrere Motorräder verwenden. Auch die Qualität ist von wichtiger Bedeutung. Stelle sicher, dass der Zentralständer eine hohe Verarbeitungsqualität aufweist. Nur so kannst Du sichergehen, dass der Ständer es schafft, Dein Motorrad anzuheben. An dieser Stelle können neben den vorgestellten ConStands-Zentralständern auch Ständer der Marke Bursig empfohlen werden. Diese stehen ebenfalls für eine hohe Qualität und eine damit verbundene hohe Lebensdauer. Außerdem bietet Bursig teilweise Modelle mit einer besonders hohen Maximal-Belastung an. Auf dieses Merkmal solltest Du ebenfalls achten. Wähle hier immer einen Ständer aus, welcher eine Maximal-Belastung aufweist, die deutlich über dem Gewicht Deines Motorrades liegt. So kannst Du den Ständer auch ruhigen Gewissens über einen längeren Zeitraum anwenden – beispielsweise während der Überwinterung Deines Bikes.

Motorrad Zentralständer selber bauen

Einen Motorrad Zentralständer selber zu bauen ist definitiv möglich, jedoch keine leichte Aufgabe. Dazu musst Du das richtige Vorwissen und das passende Equipment mitbringen. Du benötigst unter anderem Adapterplatten, welche genau auf Dein Motorrad passen. Hersteller wie Bursig bieten diese zum Beispiel an. Des Weiteren musst Du natürlich auch die Maße Deines Motorrades beachten – die Breite, Länge und das Gewicht spielen hier eine Rolle. Der Aufbau eines Zentralständers auf eigene Faust ist nur sinnvoll, wenn es für Dein Motorrad keinen Zentralständer gibt oder wenn Du den Kosten eines solchen Ständers aus dem Weg gehen möchtest.

Zuletzt aktualisiert am 15. August 2019 um 01:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit

Nicht ohne Grund greifen immer mehr Motorradfahrer zu einem Zentralständer: Alle Komponenten Deines Bikes lassen sich leicht erreichen und Du kannst alle wichtigen Arbeiten schnell vornehmen. Daher kann ein Zentralständer in den meisten Fällen empfohlen werden. Möchtest Du dennoch auf eine andere Möglichkeit zurückgreifen, Dein Motorrad aufzubocken, um spezielle Arbeiten vorzunehmen, so hat beispielsweise der Motorradhebebühne Test gezeigt, dass sich Hebebühnen ebenfalls gut für diesen Zweck eignen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*