3 besten Camping Feststoffkocher im Test

Hobokocher Test

Bei einem Camping Feststoffkocher handelt es sich um den idealen Allrounder für jeden, der einen Kocher zum Campen, für Ausflüge, für Bushcraft oder den nächsten Survival-Trip benötigt. Die Feststoffkocher sind kompakt, können mit den verschiedensten Brennstoffen wie Kohle, Holz, Rinde aber auch Spiritus oder Benzin betrieben werden und sind zudem äußerst praktisch einsetzbar. Doch welche sind die besten Feststoffkocher, wie müssen diese gepflegt werden, für welche Zwecke lassen sich diese eigentlich verwenden und was ist beim Transport zu beachten?

Camping Feststoffkocher Test: Die besten Feststoffkocher in der Übersicht

Bushbox Profi Set

Geeignet für: Profis  –  Preis: ca. 97 €  –  Preis bei Amazon prüfen!

Hobokocher Bushbox XL Profi

Wie der Name schon verrät, handelt es sich bei dem Bushbox Profi Set der Marke Bushcraft um ein echtes Profi-Gerät, welches für die verschiedensten Zwecke eingesetzt werden kann. Wer dieses Set erwirbt, erhält den Bushbox XL, einen Universal-Rost sowie eine Transporttasche. Der Universal-Rost kann beispielsweise als Grill, Trangia-Plattform oder als Auflage für Holzkohle verwendet werden. Die Verwendungsmöglichkeiten sind aber nahezu endlos und dem Anwender überlassen. Besonders punkten kann der Camping Feststoffkocher im Set von Bushcraft aber mit seiner kompakten Bauweisen. Der Kocher lässt sich nämlich innerhalb weniger Sekunden regelrecht zusammenfalten und damit auf eine Dicke von nur 1 cm bringen. Zusammengefaltet passt der Feststoffkocher von Bushcraft mit den weiteren Bestandteilen aus dem Set daher in jede kleine Tasche und kann mühelos mitgenommen werden. Mit einer Höhe von 19 cm im ausgeklappten Zustand ist der Kocher aus Edelstahl aber auch hoch genug, um darauf mit einem Topf zu kochen und die unterschiedlichsten Speisen zuzubereiten.

Hobo Kocher

Geeignet für: Anfänger  –  Preis: ca. 27,95 €  –  Preis bei Amazon prüfen!

Avendu Camping Hobokocher Feststoffkocher

Der Hobo Kocher der Marke Avendu kann besonders mit seiner Bauform punkten, denn diese führt zu einer sehr guten Hitzeentwicklung. Konstruiert wurde dieser Feststoffkocher, nämlich in Form eines Trapezes. Dadurch wird die Hitz aus dem jeweiligen Brennstoff, welcher für den Hobo Kocher verwendet wird, gebündelt und nach oben geleitet. Mit einem Kreuzständer ausgestattet, lassen sich die verschiedensten Zwecke mit dem Kocher erfüllen. Wie der Hobo Kocher Test zeigt, kann dieser zum Kochen von Nudeln in einem großen Topf bis hin zum Kochen einer Tasse Kaffee für alles benutzt werden. Der Kreuzständer ermöglicht nämlich auch das Abstellen einer einzelnen kleinen Tasse. Auch dieser Edelstahl Feststoffkocher lässt sich mit nur wenigen Handgriffen vollständig zusammenfalten und damit auf eine Dicke von gerade einmal 8 mm bringen. Eingepackt in der mitgelieferten Tasche kann der Feststoffkocher von Avendu daher überall mit hingenommen werden.

Hobo Kocher Tests & Berichte

Es gibt viele Tests für Feststoffkocher. Die besten Feststoffkocher Artikel haben wir euch hier verlinkt:

Stiftung Warentest – Kein Artikel gefunden

Ökotest – Kein Artikel gefunden

Das Internet ist voll mit Hobo Kocher Test, jedoch werden die Hobo Kocher nur selten getestet. Daher deklarieren wir unsere Hobo Kocher Übersicht klar als Vergleich und nicht als „Test“. Jedoch schauen wir uns für unseren Vergleich viele Test Portale an und tragen die gesammelten Informationen hier zusammen. Des Weiteren sind wir selbst viel unterwegs und haben eine große Community die wir befragen und Produkte austesten können.

Wartung und Pflege

Im Feststoffkocher Test hat sich herausgestellt, dass durch die regelmäßige Wartung und Pflege eine deutlich höhere Lebensdauer erzielt werden kann. Denn wird der Kocher häufig mit Holzkohle, Brennholz oder anderen Brennstoffen verwendet, so bildet sich mit der Zeit Ruß. Ruß wiederum kann auf Dauer zur Verschmutzung des Kochers führen. Daher sollte der Feststoffkocher regelmäßig ausgespült werden. Dabei ist die Verwendung von etwas Spülmittel in der Regel schon ausreichend. Sollte der Ruß an dem Kocher schon sehr widerspenstig sein, so kann auch zu stärkeren Reinigungsmitteln gegriffen werden.

Temperaturen und Höhenunterschiede

Da mit einem Feststoffkocher die freie Wahl des Brennstoffes besteht, mit welchem der Kocher angefeuert wird, lässt sich dieser in den unterschiedlichsten Klimazonen einsetzen. Die Temperatur sowie die Höhe spielen daher erst einmal keine große Rolle, denn auch in bergigen Regionen brennt Holz beispielsweise perfekt. Dennoch sollte darauf geachtet werden, trockenes Holz für den Feststoffkocher zu verwenden. Im Hobo Kocher Test hat sich nämlich gezeigt, dass Holz, welches auch nur eine leichte Feuchtigkeit aufweist, schon sehr schwierig zu entzünden ist – gerade im Winter oder in feuchtwarmen Gebieten. Der Brennstoff, welcher für den Feststoffkocher verwendet wird, sollte daher stets trocken gehalten werden.

Transport des Hobo Kochers

Mit dem Blick auf den Transport können Feststoffkocher gegenüber anderen Arten von Campingkochern am meisten überzeugen. Wie sich im Feststoffkocher Test in den vorherigen Absätzen schon gezeigt hat, lassen sich die Kocher nämlich auf ein Minimum zusammenklappen und sind so kaum mehr als 1 cm dick. Mit einem Gewicht, welches in der Regel stets unter 1 kg liegt, können die Feststoffkocher problemlos überall mitgeführt werden: Im Rucksack auf einer Wandertour, auf einem Bushcraft-Trip oder im Handgepäck auf einer Flugreise. Brennstoff ist für einen Feststoffkocher garantiert überall erhältlich und so handelt es sich bei diesem Campingkocher um den wohl am einfachsten zu transportierenden Campingkocher.

Hobo Kocher Bauanleitung

Natürlich kann ein Hobo Kocher mit etwas Arbeit und Zeitaufwand auch selbst gebaut werden. Hier kann der Kreativität freier Lauf gelassen werden, denn es lassen sich die verschiedensten Modelle selber bauen. Beispielsweise besteht die Möglichkeit, fertige Komponenten wie einen Grillrost und eine Feuerschale zu erwerben und diese nur noch zusammenzusetzen. Genauso kann ein Hobo Ofen mit etwas Kreativität aber beispielsweise auch aus einer Konservendose gebaut werden. Mit einer Luftzufuhr aus Löchern und einem Draht als Rost kann hier schnell ein improvisierter Hobo Ofen erschaffen werden.

Fazit

Nicht ohne Grund werden die Feststoffkocher von vielen Campern als besonders praktisch bezeichnet. Wohl kaum ein Kocher lässt sich so vielseitig einsetzen. Vor dem Kauf sollte lediglich darauf geachtet werden, ob der Feststoffkocher auch genügend Platz für die Zwecke bietet, welche mit diesem verfolgt werden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*