Motorrad Routenplaner – Die 4 besten Tourenplaner in der Übersicht

myMaps als Motorrad Routenplaner

In einem anderen Beitrag haben wir bereits grob unsere Reiseplanung dargestellt. Hier stellen wir Ihnen nun unseren besten 4 Motorrad Routenplaner vor. Hierbei ist es vor allem sehr wichtig das diese einfach zu bedienen sind und genügend Funktionsumfang für uns bietet. Vorab möchte ich erwähnen das wir kein All-in-One Tool gefunden haben, je nach Anlass verwenden wir andere Routenplaner oder kombinieren die Routenplaner. Kommen wir aber erst mal zu unserer Top 4 der Routenplaner für das Motorrad:

Welcher Motorrad Routenplaner ist der beste?

Zur Planung der Route verwendete ich früher meist motoplaner, dieser musste aber leider seinen Dienst einstellen. Seither gibt es eine Umleitung auf die Website kurviger.de dieser Dienst hat sich vor allem auf die Funktion der kurvigen Streckenführung spezialisiert und macht auch einen guten Job. Dann werden wir uns Garmin BaseCamp genauer ansehen, eines der beliebtesten Routenplaner für das Motorrad. Dann darf natürlich der Dienst von Google nicht fehlen, jedoch verwende ich hier nicht Google Maps sondern MyMaps, den dieser Dienst bietet mir wesentlich mehr Möglichkeiten! Um die Routenplaner zu vergleichen wurde jeweils eine Route von Deutschland zum Gardasee erstellt diese wurde dann manuell überprüft auf Motorradtauglichkeit. Des Weiteren wurden die Funktionen der Planer und die Bedienung bewertet.

Kurviger – Die besten Streckenführung für Motorradfahrer

Preis: kostenlos  –  Bewertung: sehr gut  –  Hier geht’s zu kurviger.de

Motorrad-Routenplaner kurviger

kurviger wenden
Bild 1: Bitte Wenden!

Es gibt viele Motorradtourenplaner Apps (wie z.B. Calimoto, Riser, Routeyou…) ich habe mich jedoch in diesem Segment für kurviger entschieden den hier habe ich die größte Funktionsvielfalt als Motorradfahrer. Eine noch relativ neue Funktion ist die automatische Erstellung einer Rundtour, hier kann man einen Startpunkt, Kilometer und die Himmelsrichtung angeben und nach klick auf planen spuckt der Routenplaner eine passende Rundtour aus. Falls einem diese Tour nicht gefällt kann man nochmals auf Tour generieren klicken und sofort hat man eine neue fertige Tour. Diese Funktion ist schon sehr ausgereift und funktioniert ganz gut, jedoch solltet Ihr die Route immer genauer ansehen und eventuell bearbeiten den ansonsten kann es vorkommen das Ihr wenden müsst (siehe Bild 1).

Hier nochmal alle Funktionen im Überblick:

  • kurvige Route Option (schnellste / kurvig / Extra kurvig)
  • Exportieren in viele Formate möglich (.gpx, .kml, .trp)
  • Export von Waypoint, Route und Track
  • Vermeiden von Schnellstraße, Autobahn, Mautstaße etc.
  • Route lassen sich schnell anpassen
  • Rundtour generieren
  • 16 Verschiedene Kartenansichten (alle OSM, auch Stalellit)kurviger extrem kurven

Kurviger.de ist der Optimale Routenplaner um schnell und unkompliziert eine Route zu planen. Somit eignet es sich hervorragend um am Sonntag kurzfristig eine Route zu planen um dann direkt auf das Motorrad zu steigen. Jedoch muss bei der Routenplanung auch bedacht werden, dass gerade bei der Funktion „Extra kurvig“ es häufig vorkommen kann das für 200 m Nebenstraßen genommen werden was natürlich sehr unschön ist (Siehe Bild 2). Bei der Funktion kurvig besteht das Problem kaum daher ist diese auch meine bevorzugte Einstellung. Auch interessant zu wissen ist das die Funktion „kurviger“ zusätzlich Städte meidet und bevorzugt auch durch Gebirge fährt, es wird nicht nur nach „kurven“ gesucht.

MyMaps by Google – Geheimwaffe der Routenplaner

Preis: kostenlos  –  Bewertung: gut  –  Hier geht’s zu MyMaps

myMaps als Motorrad Routenplaner

Wer eine etwas detailliertere und längere Tour planen möchte kann auf MyMaps zurückgreifen. Dieses ältere aber noch recht unbekannte Tool ermöglicht es Punkte auf der Karte zu markieren wie z.B. Pässe oder Sehenswürdigkeiten die später dann in die Route intigriert werden können. Hier ein Beispiel das ich kurz Zusammengeklickt habe: Gardasee Tour (Vorschau Ansicht). Wenn Ihr selbst eine Tour erstellen möchtet müsst Ihr euch leider zuerst einen Google Account erstellen falls noch nicht vorhanden. Obwohl es recht wenig Funktionen gibt ist das Tool nicht ganz unkompliziert, durch einfache Features wie z.B. die Möglichkeit das Routen gezogen werden können vereinfachen den Umgang mit dem Tool.

Hier die Funktionen im Überblick:

  • Importieren von GPX, CSV und KML
  • Exportieren von KML (hier ein Converter)
  • Markierungen setzen ist möglich
  • Simple Routenplanung (Routen können gezogen werden)
  • Farben und Symbole
  • Verschiedene Ebene (Für verschiedene Tage und Sightseeing Punkte)

MyMaps kann auch wunderbar mit kurviger verwendet werden, einfach die GPX von kurviger auf MyMaps geladen und schon kann damit gearbeitet werden. Dies ist vor allem Praktisch wenn Ihr mehrere Tage planen wollt den dafür ist kurviger nicht ganz so gut ausgestattet. Wer jedoch ein Garmin Gerät besitzt sollte sich in BaseCamp einlesen den dort haben wir die meisten Möglichkeiten.

Garmin BaseCamp – Bester Motorrad Routenplaner für Garmingeräte

Preis: kostenlos  –  Bewertung: gut  –  Hier gibt geht’s zum Garmin BaseCamp

Garmin BaseCamp

Der größte Vorteil bei Garmin BaseCamp ist die 1:1 Übertragung auf das Garmin Navi, da genau das gleiche Kartenmaterial verwendet wird stimmt die Route mit dem was das Navi berechnet zu 100% überein. Aber nicht nur die Route stimmt überein sondern auch die POI’s wie z.B. Campingplätze und Hotels. Wie Ihr auf BaseCamp eine Reise planen könnt habe ich schon im letzten Artikel mit einem Video erklärt.

Sobald ich mehr als 3 Tage unterwegs bin verwende ich meist BaseCamp (oder ich plane nicht) den hier kann ich mir ganz einfach neue Ordner mit Listen anlegen und somit Tag für Tag durchplanen. Zudem ist es mir ganz einfach möglich einzelne Wegpunkte per Luftlinie anzufahren falls die Pissten nicht in der Karte angezeigt wird. Der größte Nachteil von BaseCamp ist jedoch die Komplexität der Software. Ich traue jedem zu das er diese bedienen kann jedoch ist MyMaps oder kurviger wesentlich schneller eingerichtet und einfacher aufgebaut. Zudem ist kurviger wesentlich besser für einen Wochenendtrip geeignet den die Funktion „kurviger“ ist wesentlich besser wie bei Garmin (bei Garmin stelle ich das meist auf Geländefahrzeug). Hier die besten Funktionen im Überblick:

  • Garmin und OSM Karten möglich
  • Übersichtliche Darstellung von Wegpunkten und Route
  • Oraginsierer von allen Reisen
  • Direktes Exporteien auf das Garmin Gerät

TomTom MyDrive – Kurven und Hügel

Preis: kostenlos  –  Bewertung: sehr gut  –  Hier geht’s zu MyDrive

MyDrive der Motorrad Routenplaner von TomTom

Anders wie bei Garmin BaseCamp hat TomTom einen Online Routenplaner für das Motorrad entwickelt. Hier handelt es sich auchnicht um eine abgespeckte version. Wir erhalten hier einen kostenlosen Zugang zum TomTom Kartenmaterial mit allen POI’s und Features. Wer ein aktuelles TomTom Rider besitzt kann die erstellten Routen auch über die Cloud mit dem Navi synchronisieren. Schneller und einfacher war das Übertragen von Routen noch nie.

Trotz der großen Marktmacht hat TomTom die Funktion eingebaut Routen auch per GPX-Datei zu exportieren. Das macht den Routenplaner natürlich für uns alle sehr interessant. So ist es möglich die erstellten Routen auf alle Navigationsgeräte zu übertragen. Das Optische moderne Design und die schlichte aber ausreichende Funktionsvielfalt sprechen für den Routenplaner. Also auf jeden Fall ausprobieren! Folgende Funktionen beinhaltet der Routenplaner von TomTom:

  • Routen planen (kurviger, hügelig, Maut, Autobahn…)
  • Meine Routen (Kostenlos Routen in der Cloud speichern)
  • Raod Trip (Routen von TomTom oder der Community öffnen und anpassen)

Noch mehr über den Routenplaner könnt Ihr auf unserer Unterseite „TomTom MyDrive Connect“ erfahren.

P.S.: Die kurviger Funktion ist vergleichbar mit der von kurviger.de also nur zu empfehlen.

Fazit

Zum Abschluss möchte ich betonen das es keinen klaren Favoriten gibt denn ich verwende je nach Zweck einen anderen Routenplaner für das Motorrad. Hier nochmal ein kurzer Überblick wann ich welchen Routenplaner verwende:

  • kurviger – Von Tagesausflügen bis zum Wochenendausflug
  • MyMaps – Für kleine Reisen bis zu einer Woche
  • BaseCamp – vom Wochenendausflug bis hin zur zwei Wochen Reise
  • TomTom MyDrive – Perfekt für große und kleine Touren, für Rider Besitzer ein must-have

Ich hoffe ich konnte euch meine Favoriten gut darstellen falls Ihr noch andere tolle Tools verwendet lasst ein Kommentar da und schreibt mir warum Ihr euer Motorrad Routenplaner besser findet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*