Motorradkette reinigen – So einfach gehts!

Motorradkette reinigen und pflegen

Leider müssen alle Motorradfahrer früher oder später Ihre Motorradkette reinigen, den nur so ist es gewährleistet das die Kette und Zahnräder eine lange Lebensdauer haben. Jedoch gibt es verschiedene Möglichkeiten, um eine Motorradkette zu reinigen und nicht alle Methoden führen zu einem schnellen und guten Ergebnis. Daher werden wir Euch die gängigsten Methoden der Ketten pflege vorstellen. Das sind die meist gesuchten Möglichkeiten im Internet:

  • Spezielle Kettenreiniger
  • Diesel
  • Bremsenreiniger
  • Petrolium
  • WD40

Das benötigen für eine gründliche Reinigung:

Um die Motorradkette richtig zu reinigen, kaufen wir meist Kettenreiniger dieser kostet auch nicht mehr als die herkömmlichen Hausmittel und funktioniert echt gut. Um den gut haftenden Schmutz wegzubekommen wird auch eine Bürste benötigt, hier empfehlen wir ebenfalls eine spezielle Kettenbürste für das Motorrad. Sie können natürlich auch andere Bürsten verwenden (z.B. Zahnbürste) jedoch dauert die Pflege wesentlich länger. Folgende Produkte verwenden wir, um die Motorradkette zu reinigen:

Motorrad Kettenreiniger Test

WD40 Motorrad Kettenreiniger Test

Um unsere Ketten zu reinigen, verwenden wir meist folgende Produkte:

Der Vorteil der speziellen Kettenreiniger ist der Schutz der Kette. Nachdem die Kette mit dem Reiniger geputzt wurde, schützt das natürliche Wachs in den Sprays die Kette und sorgt auch dafür das diese länger glänzt. Das Caramba und WD40 ist eines der günstigeren Reinigungsmittel für die Kette. Jedoch konnten wir in unserem Kettenreiniger Test keine großen Unterschiede feststellen. Alle Mittel haben die Ketten ganz ordentlich gereinigt. Andere Hausmittel wie Waschbenzin, Bremsenreiniger oder Petroleum können ebenfalls verwendet werden jedoch sollte die Kette nach dem Gebrauch von anderen Mittel mit Wasser abgespült und nochmals geschmiert werden.

Motorrad Kettenreinigungsbürste

Die Kettenreinigungsbürste sollte gut ausgewählt werden, ich würde behaupten diese ist sogar wichtiger als das Reinigungsmittel, denn wenn die Bürsten nicht gut sind bekommt Ihr je nach Verschmutzung die Kette nicht sauber. Eine gute Bürste zu finden ist sehr schwierig daher verwenden wir meist ein Tuch was wir auch empfehlen. Wir hatten auch schon eine Kettenbürste im Test. Mit dieser Kettenbürste konnten wir die Motorradkette auch einigermaßen schnell reinigen im Vergleich mit dem Tuch jedoch war die Qualität nicht ganz so gut. Wer sich jedoch die Zeit mit dem Tuch sparen möchte, kann sich folgende Kettenbürste bestellen:

Motorradketten Reinigungsbürste Ketten Kurbeln Reiniger Bike Tool für Fahrrad-Motorrad-Fahrrad-Radfahren
Kundenbewertungen
Motorradketten Reinigungsbürste Ketten Kurbeln Reiniger Bike Tool für Fahrrad-Motorrad-Fahrrad-Radfahren*
von Sue Supply
  • Praktisch und günstig zu benutzen. Regelmäßige Komponentenreinigung verhindert vorzeitigen Verschleiß an Ketten und Kettenrädern.
  • Hergestellt aus hochwertigem ABS und Nylon Material, hard und lang Lebensdauer.Sie können mit speziellen Reinigungsöl, Benzin, Dieselöl, Reinigungsmittel verwenden.
  • Entsprechend ergonomischer Griff-Design, Anti-Rutsch, Arbeit ersparen und günstig zu benutzen.
  • Es gibt zwei Ende, eins ist speziall für Ketten, die lange Borste Ende können Sie Orte wie Ritzel, Kettenschaltung, Kurbelgarnitur, Bremsen und Pedale reinigen.
  • Geeignet für zahlreichen Ketten, wie Ketten von Fahrräder, Motorräder und vieles mehr.
 Preis: € 9,67 Preis prüfen!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 18. Juli 2019 um 04:16 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wie wird eine Motorradkette gereinigt?

Bei jeder Kettenpflege solltet Ihr auch die Kettenritzel Abdeckung reinigen, den dort sammelt sich meist sehr oft viel Schmutz an. Wenn Sie diese nicht reinigen, verteilt sich der Schmutz sofort wieder. Nach folgenden Schritten solltet Ihr Eure Kette reinigen:

  1. Motorrad auf den Hauptständer oder einen Motorradständer stellen.
  2. Alle benötigten Materialien griffbereit halten (Behälter, Werkzeug).
  3. Kettenritzel Abdeckung entfernen und das Ritzel plus der Abdeckung säubern.
  4. Stück für Stück die restliche Kette mit einer Kettenbürste und Kettenreiniger von Schmutz befreien.

Nach der Reinigung der Kette empfehlen wir diese wieder zu schmieren, um Sie vor Korrosion zu schützen.

ACHTUNG: Lassen Sie das Motorrad niemals während der Kettenreinigung laufen, viele haben dadurch schon einen oder mehrere  Finger verloren.

Wie oft sollte die Motorradkette gereinigt werden?

Die Motorradkette sollte immer dann gereinigt werden, wenn eine starke Verschmutzung vorliegt. Es gibt keine genauen Empfehlungsintervalle. Es gibt auch viele Motorradfahrer die Ihre Kette nie reinigen oder schmieren. Wer sich jedoch nicht um die Kette kümmert hat einen wesentlich höheren Verschleiß und muss die Kette womöglich frühzeitig austauschen. Ich reinige meine Motorradkette nur nach längeren Touren und putze dann auch gleich das ganze Motorrad.

Kettenpflege für das Motorrad

Nachdem die Kette soweit gereinigt ist, wird die Kette von mir wieder etwas geschmiert, um sicherzustellen, dass sich keine Roste bilden kann. Da die meisten Kettenschmiermittel und Hausmittel sowieso erst einziehen müssen ist es auch optimal die Motorradkette zu fetten, den so bin ich direkt wieder Startklar bei der nächsten Tour.

Wie oft muss die Motorradkette geschmiert werden?

Genau wie bei der Reinigung kommt es hier auf den Bedarf an. Wer noch Neuling ist kann zur Sicherheit immer 30 min vor Abfahrt seine Kette sparsam schmieren. Die Profis unter Euch werden es sofort bemerken (hören), wenn es mal wieder Zeit für die Kettenschmierung ist. Hier geht es zum Motorradkettenspray Test.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*